News-Einzelansicht

    News-Einzelansicht

    Café international, neues Konzept

    Das Café international hat seine 1. Phase beendet, da die Notunterkunft in Ittigen geschlossen wurde.

    Damit endet eine Arbeit nach gut 2 Jahren, nach ca. 750 servierten Tees und Kaffees. Im Rückblick sehen wir, dass wir punktuell auch wertvolle Dienste leisten konnten: mit den jungen asylsuchenden Männern Freundschaften aufbauen und ihnen in praktischen Fragen helfen – primär mit dem Üben der deutschen Sprache, aber auch bei der Wohnungs-, Arbeits- und Velosuche, Tandem-Partnerschaften vermitteln oder Finanzierung von persönlichen Vorhaben. Wir konnten auch etliche Bibeln in Farsi verteilen und den grössten Seelennöten mit Gebet entgegenhalten. In den letzten Monaten haben wir die eine neue Phase unserer Arbeit mit Migranten aus Ittigen oder Bolligen begonnen. Das hat klein angefangen und ist nun am Wachsen. Es kommen mehrheitlich jüngere Frauen mit ihren kleinen Kindern. Die Deutschkenntnisse sind sehr unterschiedlich, oft aber besser als bei den Asylsuchenden. Dies ergibt ganz neue Möglichkeiten. Deshalb suchen wir nun auch neue Helferinnen und Helfer für unser Cafe am Donnerstagnachmittag von 15 – 18 Uhr. Wir suchen Menschen, die gerne den Kontakt zu Migranten aus Iran, Ägypten, Kosovo, Somalia, Eritrea und Afghanistan suchen und im Cafe im Kirchgemeindehaus praktisch mithelfen.

    Auskünfte erhalten Sie bei cafe.international(at)bluewin.ch oder unter 079 320 11 11.

    Arnold Scheuing