Cafe International

    Cafe International

    Ziel und Zweck vom Cafe International

    Mit dem Cafe Int. wol­len die refor­mier­ten und katho­li­schen Kirch­ge­mein­den von Itti­gen einen Bei­trag zur Auf­nahme und Inte­gra­tion der Asyl­su­chen­den und Flücht­lin­gen in Itti­gen leis­ten. In Koor­di­na­tion mit der poli­ti­schen Gemeinde, andern Kir­chen und pri­va­ten Insti­tu­tio­nen wol­len wir diese ent­wur­zel­ten und oft trau­ma­ti­sier­ten Men­schen nicht allein las­sen, son­dern ihnen herz­lich begeg­nen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

    Unser Leit­mo­tiv ist “A Time for Tea and Activity”.

    Siehe auch unsere Facebook-​Gruppe “Cafe Inter­na­tio­nal, Itti­gen”.

    Cafe International geschlossen.

    Wegen feh­len­der Nach­frage bleibt das Cafe Inter­na­tio­nal bis auf wei­te­res geschlossen.

    Im Kern­team über­le­gen wir uns die Durch­füh­rung von ein­zel­nen Anläs­sen im Jahr, zu denen wir per­sön­lich ein­la­den kön­nen. Ent­schie­den ist noch nichts.

    Projekt TAN-DEM

    Das Itti­ger Pro­jekt TAN-​DEM bie­tet Gele­gen­heit für per­sön­li­che Begeg­nungen. Ein TAN-​DEM (andern­orts auch Deutsch-​Tandem, Bezie­hungs– oder Integrations-​Tandem genannt) meint ein­fach eine Zwei­er­schaft zwi­schen einem Migran­ten und einer ein­hei­mi­schen Per­son. Im Vor­der­grund steht die Deutsch-​Konversation, dazu kom­men All­tags­fra­gen auf­grund der kul­tu­rel­len Unter­schiede der bei­den Part­ner. Wei­tere Info siehe unter TAN-​DEM.