Eine-Welt-Stand

    Eine-Welt-Stand

    Rund vier­mal pro Jahr ste­hen nach dem refor­mier­ten und dem katho­li­schen Got­tes­dienst am “Eine-​Welt-​Stand” Pro­dukte aus aller Welt zum Verkauf.

    Tra­di­tio­nel­ler­weise sind dies abwechs­lungs­weise fairtrade-​Produkte vom clarosk-​Laden in Itti­gen, Kunst­hand­werk aus Mada­gas­kar vom «Haus der Mäd­chen», Alp­käse aus der Schweiz und gele­gent­lich auch Pro­dukte von ande­ren Her­stel­lern, wel­che mit fai­rem Han­del und/​oder Nach­hal­tig­keit in Ver­bin­dung ste­hen (z.B. aus der Leder­werk­statt des Ver­eins reho­vot Basel).

    Mit dem Pro­jekt machen die ref. Kir­che Itti­gen und die kath. Pfar­rei Gut­hirt dar­auf auf­merk­sam, dass wir als Kon­su­men­tin­nen und Kon­su­men­ten eine Ver­ant­wor­tung gegen­über Mensch und Umwelt haben – und dass es gute und lust­volle Mög­lich­kei­ten gibt, die­ser Ver­ant­wor­tung gerecht zu werden.

    2022 sind fol­gende Daten geplant (jeweils im Foyer des Öku­me­ni­schen Kirch­li­chen Zen­trums Ittigen)

    • 6. März (nach dem öku­me­ni­schen Got­tes­dienst zur Fas­ten­zeit):
      - Madagascar-​Produkte
      - Claro-​Produkte
    • 1. Mai:
      - Alp­käse
      - Madagascar-​Produkte
    • 4. Sep­tem­ber:
      - Claro-​Produkte
      - Madagascar-​Produkte
      - Ate­lier Rebeau
    • 6. Novem­ber:
      - Talem Coffee/​Äthop. Kaf­fee (talem​.ch)
      - Madagascar-​Produkte
      - wei­te­res Projekt