News-Einzelansicht

    News-Einzelansicht

    Aus dem Kirchgemeinderat

    Informationen in Kurzform aus der Aprilsitzung

    Aus dem Kirchgemeinderat vom 25. April 2022

    Der Kirchgemeinderat hat an dieser Sitzung die Rechnung 2021 z. Hd. der KGV genehmigt. Die Jahresrechnung weist einen Ertragsüberschuss von 360'932.33 Fr. aus. Einerseits gab es Pläne, die coronabedingt nicht umgesetzt werden konnten, was Einsparungen zur Folge hatte. Auch höhere Einnahmen bei der Kirchensteuer der juristischen Personen haben zum Überschuss beigetragen. Die Details mit Einsicht in die Bilanz und Erfolgsrechnung werden in den Unterlagen der Kirchgemeindeversammlung ab Ende Mai auf der Homepage oder in Papierform im Sekretariat ersichtlich sein.

    Franziska Gagliardi hat aus dem Leitungsteam des Förderkreises berichtet. Das letzte Förderdate hat am 16. März 2022 stattgefunden. Eine Umfrage unter den Teilnehmenden hat gezeigt, dass diese Anlässe im bisherigen Format sehr geschätzt werden. Die Informationen zu Aktualitäten und das Kennenlernen von neuen Angestellten stossen auf grosses Interesse. Zukünftig will man sich noch genauer dem Thema Finanzen widmen, sowie definieren und kommunizieren, in welche Bereiche das gespendete Geld investiert wird.

    Diesen Sommer stehen die Synodewahlen für die Legislaturperiode 2022-2027 an. Der Kirchgemeinderat Ittigen hat Elisabeth Ruch-Reck und Ernst Lüthi (beide bisher) als Wahlkandidaten vorgeschlagen. Das Wahlverfahren dauert bis zum 19. September. Die Resultate werden hier ersichtlich sein.

    ***

    Der Kirchgemeinderat trifft sich zweimal monatlich zu Sitzungen, an denen alternierend entweder über Sachgeschäfte beschlossen oder aktuelle Themen diskutiert werden. Er gibt an dieser Stelle regelmässig Einblick in seine laufenden Tätigkeiten, aktuell diskutierte Fragen und die wichtigsten Entscheide. An den Sitzungen des Kirchgemeinderats nehmen zudem zwei Pfarrpersonen mit theologisch beratender Stimme teil. Das Leitungsteam ist mit einer Person vertreten. Alle Mitarbeitenden haben bei Themen, die sie direkt betreffen, ein Mitsprache- und Antragsrecht und sind in dieser Rolle je nach Geschäft ebenfalls an den Sitzungen anwesend.