News-Einzelansicht

    News-Einzelansicht

    Aus dem Kirchgemeinderat

    Informationen in Kurzform aus der Junisitzung

     

    Die letzte Sitzung des Kirchgemeinderats vor den Sommerferien war reich befrachtet, wobei auch der nun initiierte Organisationsentwicklungs-Prozess aktuell und in den kommenden Monaten einige Zeit und Ressourcen aufseiten der Mitarbeitenden und der Ratsmitglieder erfordert. Es herrscht aber Einigkeit, dass dieser Effort zum jetzigen Zeitpunkt gerechtfertigt ist, um angesichts der vielen Veränderungen als Kirchgemeinde gut aufgestellt in die Zukunft gehen zu können. So wurden ein Projektteam sowie ein Steuerungsausschuss des Kirchgemeinderats eingesetzt. Unterstützt wird die Gemeindeleitung von Michael Hein (Xpand) als externer Prozessbegleiter. Eine umfassendere Information zu diesem Prozess wird folgen.

    Im Fachbereich Kommunikation entsteht eine Vakanz, weil Marc Matter dessen Leitung nach dem Wechsel in den Fachbereich Personelles auf Ende Juni abgegeben hat. Im Sinn einer Zwischenlösung engagieren sich verstärkt die Aktuarin Daniela Baumann sowie Christoph Kunz und Yvonne Szedlàk in Kommunikationsaufgaben.

    Im Weiteren hatte der Kirchgemeinderat über einige Finanztraktanden zu befinden: Nachdem die Kirchgemeindeversammlung Ende letzten Jahres grünes Licht für ethisch sinnvolle Investitionen gegeben hat, konnte der Kirchgemeinderat nun ein erstes Vorhaben genehmigen und ein Darlehen in der Höhe von Fr. 300‘000.- an den Verein Don Camillo, Montmirail, für ein Bauprojekt sprechen. Zudem hat der Rat ausserordentliche Vergabungen dank dem erneut guten Rechnungsabschluss genehmigt: Zunächst sollen total Fr. 95‘000.- an verschiedene mit der KG Ittigen verbundene Hilfswerke weitergegeben werden, die mitunter wegen der Coronakrise stark herausgefordert sind. Eine zweite Tranche möchte der Kirchgemeinderat für ein Projekt sprechen, das der lokalen Bevölkerung in Ittigen zugutekommt. Hierzu laufen die Abklärungen.

    Auch im Personalbereich tut sich nach wie vor einiges: Der Kirchgemeinderat hat die Wahl von Sharon Oehme als Jugendarbeiterin für vier Jahre in einem Pensum von 40 Prozent (Nachfolge von Tahani Assad) bestätigt. Sie startet am 1. August in unserer Kirchgemeinde. Für sie ebenso wie den Soziakdiakon Daniel Mörgeli (Nachfolge von Roland Baumann ab 1. Juli) und schliesslich auch die anstehenden Sommerlager und -aktivitäten im Kinder- und Jugendbereich sind alle Beteiligten dankbar für die Begleitung im Gebet.

     

     

     

    ***

    Der Kirchgemeinderat trifft sich monatlich zu einer Sitzung. Er gibt an dieser Stelle regelmässig Einblick in seine laufenden Tätigkeiten, aktuell diskutierte Fragen und die wichtigsten Entscheide. An den Sitzungen des Kirchgemeinderats nehmen ebenfalls alle Pfarrpersonen sowie die Sozialdiakone mit einem Beschäftigungsgrad von mindestens 70 Prozent teil. Sie und der Rat leiten die Gemeinde gemäss der Kirchenordnung der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn sowie dem Organisationsreglement der reformierten Kirchgemeinde Ittigen in Zusammenarbeit; dabei haben sie ein Mitsprache- und Antragsrecht sowie eine beratende Stimme.