News-Einzelansicht

    News-Einzelansicht

    Monatswort

    Am 24. November ist Ewigkeitssonntag.

    An diesem Tag wollen wir im Gottesdienst an die Menschen denken, die im vergangenen Kirchenjahr verstorben sind und von denen wir Abschied genommen haben. Dieser Sonntag ist nicht zufällig der letzte im Kirchenjahr, bevor wir uns mit dem Advent auf die Geburt Christi vorbereiten. Dieser Gedenktag soll uns zeigen, dass uns dieser Jesus Christus berechtigte Hoffnung gibt, dass mit dem Tod nicht alles fertig ist und danach etwas Neues beginnt. Ich habe dazu so viele Fragen: Wie geht es danach weiter? Begegnen wir dort Gott? Erkennen wir andere? Die Verstorbenen wissen bereits mehr. Die Bibel lässt uns nicht allein mit diesen Fragen. Leider fehlt hier der Platz, darauf einzugehen. Doch die Hauptaussage ist klar: Nach dem irdischen Tod geht es weiter! Für mich tröstlich, dass ich nicht nur Humus werde oder «ein Salatkopf»! Freuen Sie sich darüber mit mir an diesem Ewigkeitssonntag.

    Christoph Kunz, KUW-Leiter