News-Einzelansicht

    News-Einzelansicht

    Monatswort

    «Ziehst du in den Krieg? Faste und bete einen Tag und eine Nacht! ...

    ... Willst du Mönch werden? Faste und bete zwei Tage und zwei Nächte! Möchtest du heiraten? Faste und bete drei Tage und drei Nächte!» Der spanische Spruch ist nicht nur ein zynischer Witz über die Ehe. Er birgt die Erkenntnis, dass Liebe und Opferbereitschaft unzertrennlich sind. Der Soldat riskiert den Tod, der Mönch stirbt für die Welt, und die Liebenden müssen für sich selbst sterben, sonst können sie nicht lieben. Für Ehepaare bedeutet es, dass sie sich gegenseitig unterordnen. Ehemänner sind besonders aufgefordert, ihre Frauen so zu lieben, wie Jesus die Gemeinde geliebt hat: «Er hat sein Leben für sie hingegeben.» (Epheser 5,21+25) Laut der Legende wurde auch der erste Valentinsgruss aus der Todeszelle geschickt. Der Heilige Valentin verabschiedete sich in einem Brief von dem Kind, das er von Blindheit geheilt hatte, bevor er am 14. Februar 269 den Märtyrertod erlitt.

    Fröhlichen Valentinstag!

    Tibor Szedlàk