News-Einzelansicht

    News-Einzelansicht

    Verabschiedung

    Tahani Assad, Kinder- und Jugendarbeit

    Einmal blinzeln und schon sind die zwei Jahre meiner Anstellung in Ittigen vorbei. Die Zeit ist beinahe vorbeigerast und nun stehe ich vor vielen letzten Malen, die anstehen – zum letzten Mal Broschüre gestalten, KIZ-Pläne machen, KIWO planen ... Ein spezielles Gefühl kommt dabei auf, ein Gemisch aus Spannung, was alles kommen wird, und aus Wehmut, die Zeit, die so bunt und abwechslungsreich war, hinter mir zu lassen. Die Beziehungen, die ich aufbauen durfte, alles Neue, das ich lernen durfte, die Möglichkeit, in Verantwortungen reinzustehen, über meinen Schatten zu springen, all das lässt mich eine tiefe Dankbarkeit fühlen. Ich bin dankbar für die Chancen und die Unterstützung, die ich erhalten habe, für Freundschaften, die entstanden sind, und sogar für die Herausforderungen, die mich über mich selbst hinauswachsen liessen. Gleichzeitig freue ich mich auf die Zukunft und bin gespannt, was Gott sonst noch so für meinen Weg bereithält.

    Tahani Assad, Kinder- und Jugendarbeit